Share this post

Heutzutage hat fast jeder, der regelmäßig online ist, mindestens einen Account bei einem der vielen sozialen Netzwerke, wie Facebook, MeinVz, Xing oder auch Twitter. Alle diese Netzwerke haben eines gemeinsam: Man hat eine eigene kleine Seite im Netz. Doch den Inhalt dieser „Homepages“ kann man nur begrenzt inhaltlich und oft gar nicht optisch ändern. Wenn Sie mehr wollen, als nur einen einfachen Account in einem sozialem Netz, dann benötigen Sie eine eigene Homepage. Doch vielen fehlt der Mut, eine Homepage zu erstellen, da viele glauben, man muss einen Bachelor of Science sein, um eine vernünftige Homepage zu erstellen. Dem ist nicht so, denn auch ohne HTML und CSS Kenntnissen kann man – gewusst wie – seine eigene Homepage erstellen. Der schnellste und einfachste Weg ist ein Blog. Bei einem Blog kann man ohne jegliche Programmierung bequem im Browser seine Inhalte einfügen, wer mag sogar täglich neue.

Optisch kann man Schriften, Headerbanner und einiges mehr dem persönlichem Geschmack anpassen und so schnell Erfolge feiern. Erfolge auf der Homepage? Ja, eine erfolgreiche Webseite zeichnet sich unter anderem dadurch aus, das man es schafft, möglichst viele Besucher auf die eigene Homepage zu bekommen. Wie das geht? man sollte die eigene Homepage bekannt machen! Wie das geht, dazu an anderer Stelle mehr, hier erstmal ein Tipp, wie man seine private Homepage erstellt, wenn man es gleich richtig machen will.

  1. Zuerst benötigt man den „Platz im Internet“. Dieser ist ein Server, den man bei einem Hosting-Unternehmen wie zum Beispiel DomainFactory oder 1&1 mieten kann. Hier sollte man darauf achten, das man ein Webhosting-Paket kauft, welches die beiden Funktionen PHP und MySql enthält.
  2. Während des Bestellvorgangs wird man nach der eigenen Domain gefragt. Diese sollte im Domainnamen – wenn urheberrechtlich unbedenklich – ein Wort beinhalten, welches thematisch auf Ihrer Homepage später behandelt wird.
  3. Sobald der Provider Ihnen Ihr Paket frei geschaltet hat, können Sie sich das Blogsystem WordPress herunter laden und auf ihrem Serber installieren. Dies ist recht einfach und schnell erledigt.
  4. Nach der Installation können sie sofort anfangen mit dem Erstelen eigener Inhalte auf ihrer nagelneuen Homapage. Viel Spass!
  5. Wer möchte, kann nun optische Änderungen vornehmen und seine Homepage seinen grafischen Vorstellungen anpassen.

Der erste Schritt, nachdem man die ersten Inhalte online hat, sollte die kostenlose Anmeldung der Homepage auf in Suchmaschinen sein 😉

Andere Beiträge

19. MäRZ 2009

Internet Explorer 8

Endlich, ja endlich ist es soweit – heute...

9. JULI 2010

Eigene Homepage professionell erstellen lassen

…Hoppla, schon länger nicht mehr gebloggt...

Hinterlasse einen Kommentar