Share this post

Die Zeiten, in denen man Fotos in Zeitungen und Zeitschriften, uneingeschränkt glauben konnte sind schon lange vorbei. Dies liegt in erster Linie an den ständig besser werdenden Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung. Das wohl bekannteste (und meiner Meinung nach Beste) Bildbearbeitungsprogramm ist Photoshop. Seit wenigen Wochen wird es in der Version Photoshop CS6 angeboten. In diesem Artikel möchte ich auf eine neue, verblüffende Funktion eingehen.

Man ist im Urlaub, macht Landschaftsfotos oder schlendert durch die Stadt und schießt Schnappschüsse. Oft sind die Bilder, wenn man sie dann zu hause auf dem Computer betrachtet mit kleinen, aber störenden Fehlern behaftet. Da ist ein Baumast vor einer Hausfront, das „Betreten verboten“ – Schild auf dem Rasen oder beim Gruppenfoto stehen einige Personen nicht an den Positionen, wie gewünscht. Man müsste also einige Inhalte löschen oder verschieben können. Diese Aufgabe kann man im Photoshop auf unterschiedlichen Wegen bewerkstelligen. Recht gut, aber arbeitsintensiv kann man es mit den Kopierstempeln erledigen.

In der aktuellen Version geschieht dies mit den Werkzeugen „inhaltsbasiert ausbessern„, bzw. „inhaltsbasiert verschieben„. Das Besondere an diesen Funktionen ist, das die Inhalte die sich „hinter“ den Objekten befinden, erhalten bleiben, bzw. vom Photoshop errechnet werden. Es ist schon verblüffend, wie einfach und gleichzeitig präzise man auf diesem Wege Bilder nach bearbeiten kann.

https://www.youtube.com/watch?v=DQttUa9z-SA

Diese neuen Funktionen sind für den Bildbearbeiter zweifelsfrei eine enorme Arbeitserleichterung, weil man schnell und intuitiv zum Ziel gelangt. Doch sollte immer darauf geachtet werden, das weder die Aussage eines Fotos verändert wird noch der Betrachter getäuscht wird.

Auch als Webdesigner nutze ich die neuen Funktionen des Photoshop CS6. Insbesondere, wenn ich Fotos von meinem Kunden bekomme, die in abgewandelter Form auf einer Website eingebunden werden sollen.

Andere Beiträge

11. JANUAR 2011

Tipps für das optimale Twitter-Profil-Design

Gastartikel von Christian Adamek, twago.de...

3. AUGUST 2009

Relaunch: Parship.de

Als Webdesigner beschäftigt man sich nicht nur...

Hinterlasse einen Kommentar