Die Webdesign Homepage

Tag / Schlagwort: wordpress

WordPress 2.7.1 Update

von am Feb.23, 2009, unter Wordpress Scripting

Nachdem ich vor einiger Zeit dieses Blog auf die WordPress-Version 2.7 geupdatet (oder up gedatet?) habe, kam heute das nächste Update an die Reihe. Bisher musste man sich die neueste Version von WordPress aus dem Netz laden, dann lokal auf dem Rechner entpacken, um es danach per FTP hochzuladen, wobei man darauf achten musste, selbst angepasste Dateien nicht zu überschreiben.

Nicht, das es eine sehr komplizierte Arbeit war, doch der Arbeitsaufwand, den man nun benötigt, um ein WordPress Update durchzuführen, ist nur noch ein Bruchteil. Nachdem man sich als Admininstrator eingeloggt hat, erhält man dezent, aber deutlich sichbar auf gelben Untergrund angezeigt, das eine neue Version von WordPress verfügbar sei.

So wichtig der Hinweis zur vorherigen Datensicherung (XML-Download der Beiträge, Kommentare und auch der MySql-Datenbank) ist, so flott und problemlos macht sich das Script ohne jegliches Zutun daran , das Update durchzuführen. Diese bequeme Funktionalität erinnert sehr an das Installieren von Plugins. Schnell, einfach und bequem. …und so ganz nebenbei auch noch benutzerfreundlich.  So soll es sein!

Kommentar schreiben :, weiter lesen...

Küchenspüle heißt nun erweitertes Menü

von am Dez.16, 2008, unter Homepage erstellen, Wordpress Scripting

Von Version zu Version hat man beim WordPress-Update die Dateien im Rootordner und die beiden Ordner „wp-admin“ und „wp-includes“ überschrieben und schon war nach der Aktivierung der upgrade-Datei die neue Version aktiv. Das ging immer schnell und einfach. (weiter lesen…)

Kommentar schreiben : weiter lesen...

Erste Erfahrungen mit WordPress 2.7

von am Dez.12, 2008, unter Wordpress Scripting

Auf einem anderen Blog habe ich heute morgen die aktuelle Version installiert, bzw. von 2.6.5 upgedatet. Die ersten Erfahrungen möchte ich hier kurz schildern.

Die Anpassungen am Dashborad sind schlicht toll. So kann habe ich den „Quickpress“ – Editor so eingestellt, das er immer als oberste Position zu sehen ist. Ferner hätte ich gern daneben die Trafficdaten gehabt, aber das Plugin Cystats unterstützt (noch) nicht die Drag&Drop – Funktion, aber das wird sicher nach geliefert. Stattdessen habe ich mir den Kasten „Aktuell“ neben den „Quickpress“ – Kasten platziert. Schließlich soll die Anzahl der Beiträge, Kommentare etc. immer im Blickfeld sein. Unterm Quickpress habe ich dann noch die „Recent Drafts“ (sollte noch übersetzt werden und „Entwürfe“ heißen) platziert. (weiter lesen…)

1 Kommentar : weiter lesen...

WordPress Version 2.7 verfügbar

von am Dez.12, 2008, unter Wordpress Scripting

Wer drauf gewartet hat, wird seit gestern in den Genus kommen können, die neue Version mit der Nummer 2.7 installieren zu können und sein Blog aktuell zu haben.

Folgende Änderungen haben sich zur Version 2.6.5 getan:

  • Komplett überarbeitetes Interface mit diversen AJAX – Funktionen
  • Eine komplett neu gestaltete und an den persönlichen Gegebenheiten anpassbares Dashboard soll die Benutzerfreundlichkeit für Autoren und den Administrator verbessern
  • Bereits auf dem Dashboard kann man schnell Beiträge schreiben
  • Grafische Auswertungen lasen sich auf dem Dashboard anzeigen
  • Die Ansicht des diversen Elemente rund um den Editor lassen sich ebenfalls anpassen

In den nächsten Tagen werde ich dieses Blog auf die atkuelle Version 2.7 updaten und über meine Erfahrungen berichten.

Kommentar schreiben :, weiter lesen...

Spamschutz beim WordPress Blog

von am Okt.07, 2008, unter Homepage erstellen

Ja, ich weiss, schon lange nichts mehr an dieser Seite gearbeitet – ich schäm mich ja schon;-)

Kunden-Projekte gehen halt vor…

Doch die nervigen Spam-Kommentare, die man als WordPress – Blogbetreiber ständig bekommt halten unnötig auf und müssen von Zeit zu Zeit durch gesehen und gelöscht werden. Das kostet Zeit und Nerven. (weiter lesen…)

Kommentar schreiben :, , , weiter lesen...

Lange Scrollseiten im Blog vermeiden

von am Jul.21, 2008, unter Homepage erstellen

Man sieht es wohl auf fast jedem Blog. Der neueste Beitrag steht ganz oben. Doch wenn man ältere Beiträge lesen möchte, muss man häufig lange nach unten scrollen. In dem Blogscript WordPress ist eine Kleinigkeit, wenn man die langen Scrollseiten verkürzen möchte. Man kann einstellen, wieviel Beiträge pro (Scroll-) Seite angezeigt werden sollen. Eben habe ich für dieses Blog die Anzeige auf 7 Beiträge beschränkt.

Wenn der Besucher nun zu älteren Beiträgen gelangen möchte, kann er herunter scollen und oberhalb der Fusszeile auf „ältere Beiträge“ klicken. Auf so einfach Weise kann man die Benutzerfreundlichkeit eines Blogs spürbar verbessern. …und so ganz nebenbei hat man auch die Ladezeit eines Blogs verkürzt.

Kommentar schreiben :, , , , weiter lesen...

WordPress 2.6

von am Jul.21, 2008, unter Wordpress Scripting

So, endlich geht es weiter. Nachdem bisher die WordPress Version 2.51 lief, habe ich eben dieses Blog auf die WordPress Version 2.6 „upgedated“. Auf deutsch also: das WordPress Script habe ich so installiert, das es in der aktuellen Version nun läuft.

Erstes Fazit: Alles ok!

Kommentar schreiben :, , weiter lesen...

Es geht los

von am Mai.13, 2008, unter Allgemein

So, heute am Dienstag, den 13. Mai 2008 starte ich mit dieser Seite, die (noch) äußerst einfach daher kommt. Das liegt daran, das ich mir überlegt habe, das Sie als Besucher dieser Seite im Laufe der Zeit mit erleben können, wie eine Webseite entsteht. Dabei können Sie nicht nur den Verlauf und deren Berabeitung im Bereich Webdesign, sondern auch in inhaltlicher Hinsicht verfolgen, wie diese Homepage wächst.

Als Basis dient auf dieser Seite ein Blogsystem namens „WordPress“. Dieses Script bietet enorme Ausbaumöglichkeiten. Einige werden auf dieser Seite nach und nach implementiert und Sie als (regelmäßiger) Besucher können so sehen, wie es weiter geht.

Doch das Script WordPress genügt nicht, denn neben den Funktionen muss eine Seite ein Aussehen haben. Diese wird bei WordPress mit Themes bewerkstelligt. Da ich es für unschön gefunden hätte, irgend eines der vielen fertigen Designvorlagen (Themes) zu nehmen, nutze ich hier das „Basis-Theme“ von Frank Bueltke. Dieses Theme werde ich also im Laufe der Zeit bearbeiten, so dass von dem jetzigen sehr einfachen Layout – wenn man es denn überhaupt so nenne kann –  bald nicht mehr viel zu sehen sein wird.

Bis jetzt ist „hinter den Kulissen“ bewusst fast nichts erarbeitet, denn es soll ja alles „live“ für Sie als Besucher entstehen. Lediglich ein WordPress Plugin namens „All in One SEO Pack“ ist installiert. Dieses Zusatzprogramm erlaubt die individuelle Anpassung / Editierung jedes einzelnen Beitrages in Hinblick auf die Suchmaschinen-Optimierung der Beiträge.

Selbstverständlich freue ich mich über jede Art von Anregungen, konstruktiver Kritik oder gar Lob. Wenn Sie mehr als nut Zuschauer sein möchten, hinterlassen Sie gern einen Kommentar.

So, für heute erstmal Tschüß!

Kommentar schreiben :, , , weiter lesen...

Suchen Sie etwas?

Tragen Sie den Begriff ein, den Sie suchen: