Die Webdesign Homepage

meta name=“keywords“ content=“viele Keywords für Yahoo“

von am Okt.15, 2009, unter Trends gespeichert.

Aus aktuellem Anlass möchte ich alle Homepage-Betreiber darüber informieren, das nach Google nun auch Yahoo offiziell verkündet hat, das die Angaben der Keywords in den Meta-Angaben einer Webseite eine untergeordnete, wenn nicht zu vernachlässigende Rolle spielen.In den Anfängen der Webseiten-Erstellung war es normal, das man auf jeder einzelnen Webseite eines Projektes im <head> – Bereich die verwendeten Keywords aufgelistet hat. Diese Angaben (neben dem eigentlichen Inhalt) halfen Suchmaschinen bei der Klassifizierung einer Webseite.

Missbrauch der meta – Keywords -> keinen Einfluss mehr aufs Ranking

Lange Zeit wurden diese für den Besucher unsichtbaren Keywords von Suchmaschinen ausgelesen und so die Seite im Ranking positioniert. Wenn es auf einer Seite zum Beispiel um „Hundefutter“ ging, hat der Homepage-Betreiber unter anderem das Wort Hundefutter in den Meta Keywords gespeichert. Soweit, so gut… Leider wurde es sehr häufig zur Manipulation der Suchmaschinen verwendet, welches insbesondere bei Yahoo recht einfach möglich war. Beispielsweise hatten Webshop-Betreiber, die – sagen wir mal – Krawattennadeln verkaufen das Dilemma mit dem Such-Begriff (Keyword) „Krawattennadel“ gute Positionen, jedoch nicht mit dem Begriff „Krawatte“, was ja durchaus wünschenswert wäre. Durch gezielten Einsatz der Meta Keywords war es früher recht einfach, die eigene Seite mit Begriffen in Suchmaschinen ranken zu lassen, die auf der Seite nur bedingt oder gar nicht vorkommen. Es gab aber durchaus Seiten mit erheblich stärkere Differenzen zwischen den Suchergebnissen und dem tatsächlichen Inhalt. Dies ist sicher der wichtigste Grund, weshalb Google, Yahoo und jede andere namhafte Suchmaschine die Keywords als Meta-Angabe nicht mehr in das Ranking einfließen lassen. Dies wiederum bedeutet, das Homepage-Betreiber sich die Mühe mit den Keywords sparen können. Wer jetzt in den Quelltext dieser Seite schaut, wird feststellen, das ich trotz der obigen Meldung nach wie vor Keywords verwende. Warum? Nun das ist einfach zu beantworten. Wenn ich diese Seite in einem Verzechnis anmelden möchte, sie in einem social-Bookmark – Dienst sichern möchte oder irgendeinen anderen Dienst nutze, der die Meta-Daten ausliest, kann man sich Tipparbeit sparen.

Fazit

Für Suchmaschinen spielen die keywords kaum noch eine Rolle und können im Bezug auf SEO getrost weg gelassen werden. Da es aber nach wie vor Dienste gibt, die meta-Daten auslesen und verwerten, ist es nach wie vor sinnig, Keyword-Daten zu hinterlegen. Das Wichtigste ist nach wie vor: Content! …also Texte, Texte, Texte!

:,
Noch keine Kommentare...

Kommentar hinterlassen

Suchen Sie etwas?

Tragen Sie den Begriff ein, den Sie suchen: