Advertisement

Wenn man nach bestimmten Begriffen sucht, erscheinen häufig große Firmen oder Portale auf den ersten Plätzen bei Google. Private Homepages finden sich dort eher selten. Doch warum ist das so, das viele Leute mit der eigenen Homepage kaum Besucher aus Suchmaschinen wie Google bekommen?Der Grund dafür liegt häufig im Aufbau und am Inhalt der Homepage. Hier gebe ich einige Tipps, um die Chance auf eine Listung in Google deutlich zu erhöhen.

  • Schreiben Sie eigene Texte (z.B. in Ihren Blog).
  • Nutzen Sie Überschriften mit dem <h1>-Tag.
  • Benutzen Sie die Begriffe in Ihren Texten, mit denen Sie gefunden werden möchten.
  • Bleiben Sie auf Ihrer Homepage bei EINEM Thema. Bedenken Sie, das Suchmaschinen Ihre Seite einordnen sollen. Schreiben Sie andere Themem lieber auf einer zweiten Homepage oder Blog.
  • Keine Frames! Immer noch gibt es jede Menge Homepages, die über den <frame>-Tag gestaltet werden. Frames haben zwar auf den ersten Blick Vorteile, doch überwiegen die Nachteile. Der größte Nachteil ist, das Inhalte von Suchmaschinen schwieriger oder gar nicht gefunden werden.
  • Vermeiden Sie Tabellen als Layout-Werkzeug – nutzen Sie besser CSS.

Es folgt ein Beispieltext, der für den Leser, aber auch für eine Suchmaschine geschrieben wurde. Bei dem folgendem Text sind die Begriffe „Handy“, „Volk“ und das Kunstwort „Volksphone“ verwendet worden. Mit diesen Begriffen würde der Text Chancen haben, in den Google Index zu gelangen.

Wie das Handy das Volk veränderte

Es ist noch gar nicht lange her, da musste man in der Innenstadt eine Telefonzelle (diese komischen gelben Kästen mit einem Riesenkasten drin – einem Münz-Telefon) aufsuchen, um die Lieben zu hause zu fragen, ob und welche Produkte man einkaufen solle. Ein kurzer Handy-Anruf aus dem Supermarkt vor dem Regal stehend und den Inhalt des heimischen Kühlschranks durchzugehen, war Zukunftsmusik. Wäre dieses Verhalten im Volk früher auch so verbreitet, wären die Schlangen vor den Telefonzellen noch länger gewesen. Heute hat das liebe Volk das Handy. Schon länger gibt es mehr Handynutzer als Online – Anschlüsse. Mobiltelefone wie das Volksphone sind ein Segen und ein Fluch zugleich. Es ist doch erschreckend, in welch anonymer Gesellschaft wir leben. Steigen sie zur Rushour mal in eine S-Bahn oder U-Bahn in einer der großen Städte. Da hat fast jeder „Knöpfe“ im Ohr und hört – für sämtliche Mitreisenden gut zu hören – die neuesten Charts. Nebenan klingelt ein Handy und man bespricht Dinge, die man ein paar Minuten vorher zu hause hätte klären können oder im Gespräch mit den Kollegen in wenigen Minuten ebenfalls persönlich besprechen kann. Stimmen ohne Ende, aber kaum Jemand spricht mit den Menschen, die neben einem sitzen. Trotzdem bekommt jeder ein Stück vom Leben des anderen mit. Ich finde das etwas schräg. Ich gönne jedem Handy-Provider seine Umsätze, doch es geht sicher ein erheblicher Teil dieser Umsätze auf völlig unnütze Telefonate zurück, wetten? Zurück zum Thema: Achten Sie beim Schreiben Ihrer Texte für die Homepage darauf, das sie Begriffe nutzen, die auch von potentiellen Besuchern Ihrer Homepage in Suchmaschinen eingegeben werden. Wenn Sie Ihre Homepage auf einen Stand haben, den Sie als fertig ansehen würden, melden Sie Ihre HP hier an und überarbeiten sie Ihre Inhalte weiter – so haben Sie sicher langfristig auch mit Ihrem privaten Blog oder HP Erfolg.

Andere Beiträge

28. APRIL 2009

Bewegung auf der Homepage

Wer kennt sie nicht, die teils lustigen...

Kommentar schreiben